Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 
 
 __________________________________________________________________________________________________________________

 

Die Mitgliederversammlung 2020 hat wie geplant am 15.03.2020 stattgefunden. Es haben Nachwahlen stattgefunden, welche wegen Ausscheidens einiger Vorstandsmitglieder erforderlich wurden, bzw. der Posten bisher unbesetzt war.

Neu dabei:

Beate Kavemann als Kassenwartin

Ralf Keller als Schriftführer

Christiane Buchmann als Beisitzerin

 

 

 

NEULAND spendet 5.000 Euro an Netzwerk Wolfsburg e. V.

Verein unterstützt psychisch Erkrankte und deren Angehörige

Wolfsburg, 27. Januar 2020. Die NEULAND Wohnungsgesellschaft mbH spendet traditionell Anfang des Jahres an eine Wolfsburger Institution. In diesem Jahr geht die Neujahrsspende über 5.000 Euro an den Netzwerk Wolfsburg e. V., der sich für Menschen mit psychischen Erkrankungen und deren Angehörige engagiert.

 

Bereits seit 1983 leistet der Verein einen aktiven Beitrag für die sozialpsychiatrische Hilfe in Wolfsburg. In mehreren Selbsthilfegruppen bietet er Unterstützung und Gemeinschaft – darunter je eine Gruppe für Betroffene bzw. Angehörige und seit 2018 auch eine Anti-Mobbing-Gruppe. In diesem Jahr widmet sich der Verein verstärkt dem Thema Inklusion. Hierfür wird unter anderem ein Computerkurs für Interessierte mit und ohne Handicap realisiert. Mehrmals im Jahr werden zudem öffentliche Veranstaltungen wie Lesungen oder Filmabende organisiert, um über psychische Beeinträchtigungen aufzuklären und der Stigmatisierung entgegenzuwirken – so beispielsweise am 13. März um 18.30 Uhr im Hallenbad Wolfsburg der Vortrag „Keep cool, mum“ mit Autorin Janina Berg-Peer und ihrer, an Schizophrenie erkrankten, Tochter. Zum Thema Autismus zeigt der Netzwerk Wolfsburg e. V. wiederum am 14. Mai um 18.30 Uhr den Film „Alles, außer gewöhnlich“ im Metropol Kino in Fallersleben.

 

„Die Spende der NEULAND ist ein wirklicher Geldsegen und sehr hilfreich!“, freut sich Gruppenleiterin Evelin Kayser-Sturm. Die Betroffenen-Selbsthilfegruppe ruhe derzeit, da eine fachlich kompetente Unterstützung eingestellt werden müsse. Die nötige Teilfinanzierung durch den Verein sei nun gesichert. Das Budget für Werbematerialien oder die Veranstaltungsorganisation sei ebenso knapp. So wünsche man sich beispielsweise einen Pavillon, der z.B. bei der kommenden Ehrenamtsbörse zum Einsatz kommen soll. Die Spende der NEULAND komme da gerade gelegen.
 
Dabei waren (v.l.n.r.):

Hans-Dieter Brand (Geschäftsführer der NEULAND Wohnungsgesellschaft),

Evelin Kayser-Sturm (Gruppenleiterin Netzwerk Wolfsburg e.V.)

Wilfried Heyse (Vorstand Netzwerk Wolfsburg e.V.)

Wilhelm Schulze (Vorstand Netzwerk Wolfsburg e.V.)